top of page

RÉFÉRENCES

Kopie von 68_Porny_Days_2017_Freitag_web

POPorno, un duo à la fois humoristique et critique imaginé par Silvana et Eleonora TeKi TeKua sur les parallèles entre la pop et le porno, les clichés et les mouvements équivoques.

 

Le tout saupoudré de beaucoup de dérision, de bling bling et d’ironie!

tekitekua_181125_35.jpg

SHOE ME

«Les habits font les gens, les chaussures font les êtres humains.»

Une pièce courte et drôle sur les semelles silencieuses, les talons hauts et les chaussures de demain.

Companie_Shoe me_Presse.jpg
16.jpg

DOWN TOWN TOUR

Une visite de la ville interactive, avec des performances à travers la vieille ville de Zurich.

 

Par la chorégraphe Andrea Boll, en collaboration avec TeKi TeKua.

TEKHISTORY 2011-17

SWARMS

"Swarms" 18 Tänzerinnen - 2 Generationen.

Swarms wurde erstmals 2014 in seiner ganzen länge uraufgeführt und im selben Jahr an den "Oltner Tanztagen" gezeigt. Ursprünglich ein Generationenübergreifendes Tanzstück mit Kindern, Jugendlichen und den professionellen Tänzerinnen wurde es für die “Soirée TeKi TeKua” adaptiert und mit den Nachwuchs Compagnies inszeniert.

Im Stück Swarms wird der Zuschauer mit ungewohnter Ästhetik und unerwarteten Wendungen in den Zyklus der Evolution, der an Leben und Überleben erinnert,  entführt. Bewegungen und das Verhalten von Einzellern, Mehrzellern bis hin zu Mutanten werden zur Inspiration. Stimmungen, die vielleicht an Universen außerhalb des Bekannten in der Vergangenheit oder Zukunft erinnern.

Choreografie: Lea Fuhrer & Natalie Hofer

Tänzerinnen: von den Teens bis zur Companie

Aufgeführt im Rahmen von: Tanz in Olten, Soirée TeKi TeKua @ Tanzhaus u.a.

BOOKED

Im abendfüllenden Stück „Booked“ befassten sich die Tänzerinnen der Companie mit den Folgen der Sehnsucht nach Gesellschaft und Teilhabe. Mit Abhängigkeit, Realitätsverschiebung und Persönlichkeitsveränderung. Die Tänzerinnen zeigen, dass in den Social Networks nicht nur die Realität imitiert wird, sondern eine entfremdete ebendort entsteht und sich aufs echte Leben in diversen Facetten auswirkt.

 

Choreografie: Lea Fuhrer & Eleonora Zweifel in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen

Tänzerinnen: Lea Fuhrer, Eleonora Zweifel, Michèle Rhyner, Branca Scheidegger & Prisca Jelena Pfister

Aufgeführt im: Kulturmarkt Zürich, Brückepfeiler Bern, Theater Rennweg Biel, Festival EviDanse

TU ES QUI? TU ES QUOI?

Wer bist du....? Was zeichnet dich aus....? Wie bewegst du dich und warum? In diesem Kurzstück setzten sich die Tänzerinnen mit ihrer eigenen Identitätsfindung auseinander. Individualität innerhalb einer Gruppe, Abgrenzung, Ausgrenzung und Integration als tägliche Herausforderung.

Choreografie: Lea Fuhrer & Eleonora Zweifel in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen

Tänzerinnen: Lea Fuhrer, Eleonora Zweifel, Michèle Rhyner, Branca Scheidegger, Prisca Jelena Pfister, Halina Stefaniak und Silvana Lemm

Aufgeführt im: Tanzhaus Zürich im Rahmen vom Breakthrough Festival, an der GV von Tanz in Olten, am KUK Award (2. Platz) im Rahmen von Zürich tanzt

SOIRÉE TEKI TEKUA

Die Soirée TeKi TeKua entstand aus dem Wunsch heraus. eine grössere TeKi-Palette an einem einzigen Abend zeigen zu können. Nicht nur diverse Shows und Stücke aus dem Compagnie Repertoire, sondern auch unterschiedliche Altersgruppen sollten am selben Abend auf einer Bühne stehen können.

Im April 2017 organisierte das Tanzhaus im Rahmen der Abstimmungskampagne JA! für ein neues Tanzhaus einen Carte Blanche Monat bei dem diverse KünstlerInnen einen Abend selber gestalten durften. Dies war einerseits die perfekte Bühnengrösse für TeKi und gleichzeitig wurde so ein grösseres Publikum auf die Abstimmung aufmerksam. Das Format der Soirée wurde für unser Jubiläum im November 2017 in der Bieler Coupole beibehalten und gehört nun zum festen TeKi-Repertoire.

Konzept/Idee: Eleonora Zweifel Produktionsleitung: Lea Fuhrer & Eleonora Zweifel

Tänzerinnen: von den Mikros bis zu den Profi's

bottom of page